Es folgt eine Kurzbeschreibung und anschließend der Seiteninhalt.Hier springen Sie zum Menü.
Informationen über das neue Gemeinde-Logo und die Gestaltung des Siegels.
Das Logo/ Signet der evangelischen Kirchengemeinde Rixdorf

Das Logo der Kirchengemeinde Rixdorf

Das Logo der Evangelischen Kirchengemeinde Rixdorf wurde von der Grafikerin Angelika Dufft entworfen. Es symbolisiert die ehemals vier Kirchengemeinden Ananias, Bethlehem, Magdalenen und Tabea auf ihrem Weg in die Zukunft. Auch die bereits im Jahr 2003 mit der Magdalenengemeinde fusionierte böhmisch-lutherische Bethlehemsgemeinde wurde an dieser Stelle als gleichberechtigte Gemeinde mit einbezogen, weil sie mit der Bethlehemskirche auf dem Richardplatz einen eigene Predigtstätte liefert.

Die vier ungleichmäßigen Quadrate stehen für die vier Gemeindestandorte und unterstreichen mit der Farbgebung ihren kirchlichen Auftrag. Durch die Anordnung der Quadrate entsteht als Zeichen für die sich kreuzenden Wege ein angedeutetes Kreuz, unter dem die Kirchengemeinde steht. In der Vierfarbversion sind die liturgischen Farben Grün und Violett sowie zwei Blautöne vertreten, die das Wasser des Lebens symbolisieren. Für die liturgische Farbe Weiß steht der weiße Untergrund. Auf den Drucksachen der Gemeinden wird der Kreis der liturgischen Farben durch weißes Papier, eine dünne rote Linie und die schwarze Schrift geschlossen.

Noch deutlicher als die vier Quadrate weisen die vier Wellen auf den Weg der vier Gemeinden in die Zukunft hin. Gleichzeitig schlägt diese Unterlegung der Quadrate eine Brücke zum auch von Angelika Dufft entworfenen Siegel. Dieses beinhaltet ebenfalls Wellen, über die ein Schiff fährt. Zu diesem Schiff im Siegel stellen die Wasser symbolisierenden blauen Quadrate wiederum eine Verbindung her. Sie stehen auch für das Wasser, durch das das Schiff fährt, das sich Gemeinde nennt.

Das Siegel der Evangelischen Kirchengemeinde Rixdorf

Die zusammengeschlossenen Gemeinden Ananias, Tabea, Magdalenen und Bethlehem heißen jetzt Evangelische Kirchengemeinde Rixdorf.
Dieser Name wurde gewählt, weil alle Gemeinden ihre historischen Wurzeln in Rixdorf haben.
Die Gemeinde gehört außerdem zur kulturellen Gemeinschaft rund um den Richardplatz.
Dazu gehören neben der Rixdorfer Kiezökumene auch Comeniusgarten und Kulturverein.

Für diese neue große Gemeinde in Rixdorf musste nun ein neues Siegel entworfen werden.

Die Symbole auf den Siegeln der einzelnen Gemeinden stellten sehr viel Inhalt dar und ließen sich nicht zu einem gemeinsamen Bild vereinigen.
Deswegen wurde nach einem neuen Symbol gesucht.
Man einigte sich sehr schnell auf "das Schiff, das sich Gemeinde nennt".

In der Darstellung der Grafikerin Angelika Dufft verschmelzen die Schiffsplanken mit den Wellen des Wassers.
Sie führen von links nach rechts und verlieren sich in Gottes Unendlichkeit.
Sie stellen außerdem die vier Gemeinden dar, die mit dem Wasser in ein neues Leben fließen.

Zu jedem Kirchensiegel gehören sogenannte Beizeichen, die eine genaue Ortszuordnung ermöglichen.
Hierfür wurde der Stern von Bethlehem gewählt, der das Schiff sicher leiten soll.
Er leuchtet für die verschiedenen Pfarrstellen mit vier, fünf und neun Strahlen.


zum Seitenanfang