Es folgt eine Kurzbeschreibung und anschließend der Seiteninhalt. Hier springen Sie zum Menü.
Was Sie schon immer über Kirche wissen wollten und sich nicht zu fragen trauten, finden Sie hier.

Christliches Leben - Die Feiertage

Was ist der Ewigkeitssonntag und was bedeuten die lateinischen Namen vieler Sonntage und anderer Feiertagsnamen?

Letzeres können Sie gleich hier nachlesen:

Die Namen der Sonntage von Estomihi bis Exaudi, ausgenommen Palmarum, stammen von den (lateinischen) Anfängen des jeweiligen Sonntagspsalms.

Advent (4 Sonntage) = lat.: adventus, Ankunft, Beginn des Kirchenjahres
Heiligabend (auch Heilige Nacht, Christnacht) =
Weihnachten =
Epiphanias = gr. epiphaneia tou kyriou für dt. "Erscheinung des Herrn"/ auch Dreikönigsfest genannt, weil Christus vor den Völkern der Welt, symbolisiert durch die drei heiligen Könige erscheint

Septuagesimae = 70 Tage vor Ostern / 3. Sonntag vor der Passionszeit / veraltet: Circumdederunt
Sexagesimae = 60 Tage vor Ostern / 2. Sonntag vor der Passionszeit / veraltet: Exsurge
Estomihi = "Sei mir ein starker Fels", aus Psalm 31 / auch Quinquagesimae = 50 Tage vor Ostern

Aschermittwoch = kommt vom Brauch, die Menschen mit der Asche von Palmen des Palmsonntags des Vorjahres zu segnen; erster Tag der Fastenzeit
Invocavit = "Er (der Herr) ruft", aus Psalm 91
Reminiscere = "Gedenke an mich", aus Psalm 10
Okuli = "Die Augen", aus Psalm 34
Lätare = "Freue dich", aus Psalm 84
Judika = "Schaffe mir Recht", aus Psalm 43

Palmsonntag (Palmarum) = "Dominica in Palmis"/ Symbol der Unabhängigkeit Israels / Sonntag vor Ostern
Gründonnerstag = Herkunft ungeklärt ob von der Farbe Grün oder von von "Grinen" für [ahd.] = Klagen
Karfreitag = [ahd.]"kara" = Klage, Kummer, Trauer
Ostern = Namensursprung sehr umstritten, von "Osten" über "Wasser gießen" bis zur Frühlingsgöttin

Quasimodogeniti = "Wie die Neugeborenen", aus Psalm 116 / Weißer Sonntag
Misericordias Domini = "Die Barmherzigkeit Gottes", aus Psalm 23
Jubilate = "Jauchzet" aus Psalm 66
Kantate = "Singet", aus Psalm 98
Rogate = "Betet", aus Psalm 66
Exaudi = "Erhöre (meine Stimme)", aus Psalm 27

Pfingsten = griech. pentekosté (heméra) "der fünfzigste" Tag nach Ostern

Trinitatis = auch Goldener Sonntag / Dreifaltigkeitsfest
bis zu 24 Sonntage (in Abhängigkeit vom Osterdatum) nach Trinitatis

Reformationstag = 31. Oktober, in Gedenken an die Reformation Martin Luthers gefeiert.

Buß- und Bettag = hier geht es um eine innere Haltungsänderung und Umkehr zu Gott (Buße)

Ewigkeitssonntag = Tag zum Gedenken an die Toten und an das Ende irdischen Lebens